Inselraum

Inselraum-Konzept

Ernst-Hansen-Schule Bielefeld

 

 

Die Ernst Hansen Schule hat einen Inselraum. Was ist das ?

 

Der Inselraum richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 7, die sich aus unterschiedlichsten Gründen eine „Belohnung“ erarbeitet haben.

Diese Belohnung kann z.B. dadurch erreicht werden, dass Kinder mit auffälligem Arbeitsverhalten, die sich im Unterricht nur schlecht konzentrieren oder mitarbeiten können, in einem vorher vereinbarten Zeitraum gute Mitarbeit im Unterricht gezeigt haben. Eine Belohnung kann auch erzielt werden, wenn Kinder, gut an einem Verhaltensplan gearbeitet haben. Belohnt werden sollen allerdings nicht Selbstverständlichkeiten. Jedes Kind muss deshalb im Vorfeld mit den Klassenlehrern vereinbaren, was sie tun können, um in den Inselraum zu kommen

 

Die Entwicklung des Inselraums wurde durch eine großzügige Spende ermöglicht. So konnte der Klassenraum attraktiv ausgestattet werden. Außerdem soll die Betreuung der Kinder und Jugendlichen über das Engagement von Ehrenamtlichen erfolgen.

Das vorliegende Konzept ist nicht als Endfassung gedacht, sondern soll sich nach dem Motto „learning by doing“ weiter entwickeln. Eingerichtet und ins Leben gerufen hat den Inselraum eine kleine Arbeitsgruppe, bestehend aus zwei Ehrenamtlichen, einer Studentin und einer Lehrerin.

Der Inselraum ist ein speziell umgestalteter Klassenraum. Hier wurde das gebräuchliche Inventar durch eine besondere Ausgestaltung ersetzt, die den Kindern vielfältige Möglichkeiten der motorischen und spielerischen Betätigung und Entspannung bietet: Tobe-Ecke, Kuschel-Ecke, Spiel-Ecke, Bastel-Ecke, usw.

Ebenfalls können dort Kinder betreut werden, die sich körperlich nicht wohl fühlen.

 

 

Der Raum

 

Der Inselraum ist ein speziell umgestalteter Klassenraum. Hier wurde das gebräuchliche Inventar durch eine besondere Ausgestaltung ersetzt, die den Kindern vielfältige Möglichkeiten der motorischen und spielerischen Betätigung und Entspannung bietet: Tobe-Ecke, Kuschel-Ecke, Spiel-Ecke, Bastel-Ecke, usw.

 

 

Das Ziel

 

Positive Verstärkung gewünschten Sozial und Arbeitsverhaltens.

Erholungsmöglichkeit bei besonderen Bedürfnissen.

 

 

Die Zielgruppe

 

Der Inselraum richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 7, die sich aus unterschiedlichsten Gründen eine Belohnung erarbeitet haben.

Diese Belohnung kann z.B. dadurch erreicht werden, dass Kinder mit auffälligem Arbeitsverhalten, die sich im Unterricht nur schlecht konzentrieren oder mitarbeiten können, in einem vorher vereinbarten Zeitraum gute Mitarbeit im Unterricht gezeigt haben. Eine Belohnung kann auch erzielt werden, wenn Kinder, die häufig störende Verhaltensweisen zeigen, dies über einen vereinbarten Zeitraum unterlassen konnten.

 

Belohnt werden sollen allerdings nicht Selbstverständlichkeiten. Jedes Kind muss deshalb im Vorfeld mit den Klassenlehrern vereinbaren, was sie tun können, um in den Inselraum zu kommen. Der Raum soll nicht als „Time-Out“ Raum genutzt werden.

 

Ebenfalls können dort Kinder betreut werden, die sich körperlich nicht wohl fühlen.

 

 

Die Möglichkeiten

 

  • Entspannung nach anstrengenden Arbeitsphasen
  • Loswerden überschüssiger Energie nach konzentrierten ruhigen Arbeitsphasen
  • Entspannung finden als Voraussetzung für weiteres konzentriertes Lernen
  • Ruhe finden, wenn es in der Klasse laut war (Rückzugsort)
  • Kreativität ausleben und Dinge tun, die Spaß machen und/oder schön sind
  • Wohlbefinden stärken
  • Leise Musik hören
  • Gesellschaftsspiele, Lego oder Anderes spielen

 

Die Betreuung

 

Der Inselraum muss immer beaufsichtigt werden. Er wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreut. Eine Lehrerin, Frau Kurth übernimmt insgesamt die Organisation und Verantwortung für den Inselraum.

 

 

Die Zeiten und Gruppengröße

 

Der Inselraum wird zu Beginn an drei Tagen jeweils in der 3. und 4. Stunde

(9.50 – 11.20 h) betreut werden. Die Betreuungszeiten werden später eventuell ausgedehnt.

Die Gruppengröße sollte nicht mehr als 5 Kinder sein.

Der Aufenthalt in dem Inselraum soll auf eine Unterrichtszeit beschränkt werden.

 

Die Regeln

 

  • Ich bin freundlich
  • Ich bin leise
  • Ich räume auf.
  • Ich darf nur Wasser trinken, nicht essen
  • Ich ziehe die Straßenschuhe aus

 

Der Raum muss so verlassen werden, wie er vorgefunden wurde.

Die Materialien des Inselraumes sollen dort verbleiben und dürfen nicht ausgeliehen werden.

 

Die Organisation

 

Ab Freitag hängt jeweils eine Liste für die nächste Woche aus, auf der die Lehrer eintragen können, welche Schüler wann in den Inselraum gehen dürfen. Die ehrenamtlichen Betreuer gehen in der Pause vorher ins Lehrerzimmer und erkundigen sich. Bei akutem Bedarf kann ein Schüler auch ohne Anmeldung geschickt werden. Wenn der Inselraum nicht zu voll ist, darf der Schüler bleiben.

%d Bloggern gefällt das: